Ich habe mir ganz viele Gedanken gemacht, warum ich (wir) den Bau eines Hospizes durch unsere Aktivitäten (zweimal SoS Konzerte, zweimal Konzerte meiner Klasse) unterstützen. Ja , wir könnten auch Spielplätze unterstützen oder eine Bücherei oder den Baby-Notarzt-Wagen… Hätten wir können, haben wir aber nicht getan… Warum ist das so? Wo ist der Unterschied?

Ich glaube, wir haben das Gefühl, dass wir etwas Großes unterstützen und auf den Weg bringen. Aber warum ist das etwas Großes?

Ich bin der Überzeugung, dass das etwas mit unserem Glauben zu tun hat, mit dem Christ-sein. Viele Menschen haben sich von der Kirche abgewendet, aber nicht vom Glauben. Mit der Unterstützung „unseres“ Hospizes tun wir uns selbst auch etwas Gutes: wir leben damit ein tiefes inneres Gefühl aus, nämlich das Gefühl ein Christ zu sein.